Zum Inhalt springen

Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise gelten für die Website www.gemeinsamgehtdas.de der Deutschen Bahn AG.

Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Im Folgenden informieren wir Sie detailliert über die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit der Nutzung unserer oben benannten Website.

  1. Wer ist Verantwortlicher für die Datenverarbeitung?

    Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend „DSGVO“) für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die Deutsche Bahn AG (nachfolgend „DB“ oder „Wir“), Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, datenschutz-cdo@deutschebahn.com Die bestellte Datenschutzbeauftragte der Deutschen Bahn AG ist Frau Chris Newiger. konzerndatenschutz@deutschebahn.com

  2. Welche Daten werden durch uns verarbeitet, zu welchen Zwecken verarbeiten wir Ihre Daten und aufgrund welcher Rechtsgrundlagen erfolgt dies?

    1. Datenverarbeitung bei Aufruf unserer Website

      Wenn Sie unsere Website aufrufen, verarbeiten unsere Webserver standardmäßig automatisch zu Zwecken des Betriebs der Website (Verbindungsaufbau der Website, Ermöglichung der ordnungsgemäßen Nutzung der Website, statistische Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität) sowie zum Zwecke der Wahrung der Systemsicherheit temporär die Verbindungsdaten des anfragenden Rechners einschließlich der IP-Adresse, die Internetseiten, die Sie bei uns besuchen, das Datum und die Dauer des Besuches, die Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystem-Typs sowie die Webseite, von der aus Sie uns besuchen (sog. Serverlogdaten).

      Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen). Unser berechtigtes Interesse besteht darin, Ihnen den Aufruf unserer Website zu ermöglichen. Zudem haben wir ein berechtigtes Interesse an einem technisch sicheren Betrieb der Website.

    2. Datenverarbeitung zur Auswahl des Bahnhofs

      Entsprechend unserer AGB haben Sie über unsere Website die Möglichkeit, für ausgewählte Bahnhöfe aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus, zu Ankünften und Abfahrten von Zügen sowie zu Serviceangeboten vor Ort abzurufen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, über die Sie die jeweils für Sie relevanten Inhalte zu ausgewählten Bahnhöfen einsehen können. Hierbei finden unterschiedliche Datenverarbeitungen statt. Falls Sie sich bereits vor Aufruf unserer Website über den Zugang „WIFI@DB“ in das Internet eingewählt haben, können wir durch den Abgleich mit der Ihnen zur Nutzung von „WIFI@DB“ zugewiesenen IP-Adresse automatisch Ihren Standort bestimmen und Ihnen somit die passenden Inhalte zu dem Bahnhof, an dem Sie sich befinden, anzeigen. Wir verarbeiten hierfür die Ihnen über „WIFI@DB“ zugewiesene IP-Adresse. Falls Sie sich vor Aufruf unserer Website noch nicht über den Zugang „WIFI@DB“ in das Internet eingewählt haben, können Sie auf der Website manuell in einem Suchfeld den Namen eines Bahnhofseingeben und auf Grundlage verschiedener Vorschläge, die zu Ihrer Eingabe passen, den für Sie jeweils relevanten Bahnhof auswählen. Wir verarbeiten in diesem Falle jeweils die von Ihnen in das Suchfeld eingegebene Information bzw. die Bezeichnung des von Ihnen ausgewählten Bahnhofs. Die in diesem Abschnitt beschriebene Datenverarbeitung erfolgt zum Zwecke der Bereitstellung kontextualisierter Inhalte zu dem jeweiligen Bahnhof gemäß den in AGB festgelegten Regelungen. Die Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages).

    3. Datenverarbeitung zur Analyse

      Wenn Sie uns Ihre Einwilligung in die Analyse Ihrer Daten erteilt haben, verarbeiten und analysieren wir Ihre Daten, um unsere digitalen Produkte (Websites und Apps) fortlaufend zu verbessern. Wir legen Wert darauf, etwaige Mängel in digitalen Produkten frühzeitig zu beheben und die daraus gewonnenen Erkenntnisse bei der Fort- und Neuentwicklung von digitalen Produkten zu berücksichtigen. Auch möchten wir die Nutzererfahrung für Sie stetig verbessern und die für Sie passenden Inhalte bereitstellen. Hierzu kann eine Datenverarbeitung in Form der Analyse und Auswertung hilfreich sein, auf Grundlage derer wir mehr über das generelle Nutzungsverhalten und die Bedürfnisse unserer Kunden erfahren. Diese Datenverarbeitung erfolgt erst, wenn Sie uns hierzu Ihre Einwilligung erteilt haben.

      Zur Durchführung dieser Analyse und Auswertung werden im Regelfall und je nachdem, ob Sie eine Website oder App nutzen, die folgenden personenbezogenen Daten verarbeitet werden: Eine Kennung eines Gerätes und einer Session (bestimmter Zeitraum einer Produktnutzung auf einem bestimmten Gerät), ein Ihnen von uns zugewiesener Identifier, pseudonymisierte/gekürzte IP Adresse (die auch einen Rückschluss auf eine Geo-Location zulässt), die Information, dass der Analyse und ggf. AGB zugestimmt wurde, das Scroll-Verhalten, Klicks auf bestimmte Inhalte/Links sowie Seiten/Inhalte, die zuvor aufgerufen wurden, Dauer des Aufenthaltes auf Seiten bzw. App Screens sowie Datum und Uhrzeit der Nutzung. Zudem werden für die Analyse technische Informationen verarbeitet. Diese sind Ladezeiten, Browser, Browser-Version, Browser-Einstellung (Sprache), Handymodell, Betriebssystem/Version des Betriebssystems sowie der Modus der Verbindung mit dem Internet/Mobilfunk und Mobilfunk-Netzbetreiber.

      Diese Nutzungsdaten werden dauerhaft nur in einer aggregierten Form gespeichert, die keine Personenbeziehbarkeit zulässt.

      Bitte beachten Sie, dass nicht bei der Nutzung von jedem digitalen Produkt sämtliche der hier genannten Daten verarbeitet werden. Wenn möglich, werden Daten ausschließlich in anonymisierter Form erfasst. Im Übrigen werden personenbezogene Daten von Anfang frühestmöglich in eine pseudonymisierte Form umgewandelt, die ausschließlich uns und keinen Dritten eine Personenbeziehbarkeit erlaubt. Ihre personenbezogenen oder personenbeziehbaren Daten werden nicht an konzernfremde Dritte weitergegeben.

      Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO (Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung). Die Analyse wird nur stattfinden, nachdem Sie freiwillig Ihre Einwilligung erteilt haben. Sie sind nicht verpflichtet, Ihre diesbezügliche Einwilligung zu erteilen und Sie können das Produkt auch in Anspruch nehmen, ohne sich mit der Analyse einverstanden zu erklären.

      Sie können Ihre Einwilligung jederzeit und ohne Angabe von Gründen widerrufen. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung bis zum Zeitpunkt des Widerrufs nicht berührt.

      Zum Widerruf Ihrer Einwilligung können Sie jederzeit durch Klick auf „Analyse verwalten“ Ihre Einstellungen in Bezug auf die Analyse der Daten ändern.

      Ihre Einstellungen zur Analyse und ggf. dazu, ob Sie AGB zugestimmt haben, speichern wir für 30 Tage und fragen diese Einstellungen nach Ablauf dieses Zeitraums erneut ab.

      Zudem findet temporär eine Datenverarbeitung statt, um in technischer Sicht die Funktionsfähigkeit des Consent Layers (Feld, über das Sie Ihre Einwilligung erteilen und ggf. AGB akzeptieren können) zu gewährleisten und mögliche technische Fehlfunktionen bei bestimmten Gerätetypen zu beheben. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung auf Grundlage berechtigter Interessen). Unser berechtigtes Interesse besteht darin, in dem Produkt einen fehlerfrei funktionierenden Consent Layer anzubieten.

    4. Kontaktaufnahme

      Sollten Sie über die auf der Website genannten E-Mail-Adresse Kontakt mit uns aufnehmen, verarbeiten wir Ihre E-Mail-Adresse sowie weitere Informationen, die Sie uns mitteilen (z. B. Ihren Namen und Ihr Anliegen). Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihres Anliegens. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO (Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen). Unser berechtigtes Interesse besteht darin, mit Ihnen als Besucher unserer Website zu kommunizieren und gegebenenfalls auf Ihre Nachricht antworten zu können. Sollten Sie uns zwecks Geltendmachung Ihrer unten beschriebenen Rechte im Sinne der DSGVO kontaktieren, verarbeiten wir die von Ihnen mitgeteilten personenbezogenen Daten zum Zwecke der Bearbeitung Ihres datenschutzrechtlichen Anliegens. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist in diesem Falle Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO (Datenverarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung).

  3. Was sind die Grundsätze der Verarbeitung und wann werden die personenbezogenen Daten gelöscht?

    Ihre personenbezogenen Daten werden strikt nach den Grundsätzen des Art. 5 DSGVO, insbesondere der Erforderlichkeit und der Datenminimierung, verarbeitet. Sie werden nach Wegfall der Erforderlichkeit der Datenverarbeitung zur Zweckerreichung gelöscht, sofern keine Rechtsgrundlage für die weitere Verarbeitung der personenbezogenen Daten besteht. Die Datenverarbeitung erfolgt im Einklang mit Art. 32 DSGVO. So werden etwa Verfahren der Verschlüsselung, Pseudonymisierung und/oder Anonymisierung eingesetzt, um für größtmöglichen Datenschutz zu sorgen. Die Verbindung zu dieser Website ist verschlüsselt, sofern dies von Ihrem Browser unterstützt wird.

  4. Wer sind mögliche Empfänger meiner personenbezogenen Daten?

    Um Ihnen unsere Website anbieten zu können, setzen wir ggf. sogenannte Auftragsverarbeiter ein. Diese unterstützen uns beispielsweise durch Bereitstellung einer technischen Infrastruktur. Diese Auftragsverarbeiter erhalten Ihre personenbezogenen Daten nur, sofern dies zur Erfüllung ihrer jeweiligen Aufgaben im Zusammenhang mit dem Betrieb der Website/Erfüllung des Vertrages in unserem Auftrag erforderlich ist. Diese Auftragsverarbeiter verarbeiten personenbezogene Daten ausschließlich unter unserer Kontrolle und nach unseren Weisungen. Hierzu schließen wir mit unseren Auftragsverarbeiten datenschutzrechtliche Verträge, welche die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten regeln. Wir stellen durch diese Verträge insbesondere sicher, dass die die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch die Auftragsverarbeiter in Übereinstimmung mit den Anforderungen der DSGVO und anderen anwendbaren Datenschutzgesetzen erfolgt.

  5. Erforderlichkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten sowie Verpflichtung zur Bereitstellung personenbezogener Daten

    Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten ist nicht gesetzlich vorgeschrieben. Bitte beachten Sie jedoch den folgenden Hinweis: Sollten Sie – z. B. durch technische Einstellungen – verhindern, dass die oben beschriebenen Serverlogdaten bereitgestellt werden, können wir Ihnen unsere Website nicht ordnungsgemäß darstellen. Sollten Sie die oben beschriebenen personenbezogenen Daten zur Festlegung des für Sie relevanten Bahnhofs nicht bereitstellen, können wir Ihnen die Inhalte der Website nicht anbieten und es wird Ihnen nicht möglich sein, die kontextualsierten Informationen abzurufen.

  6. Automatisierte Entscheidungsfindungen

    Es finden auf Grundlage Ihrer personenbezogenen Daten keine automatisierten Entscheidungsfindungen einschließlich Profiling, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfalten oder Sie anderweitig erheblich beeinträchtigen, statt.

  7. Ihre Rechte im Sinne der DSGVO

    Die DB AG verpflichtet sich zu einer fairen und transparenten Verarbeitung personenbezogener Daten. Deshalb ist es uns auch wichtig, dass betroffene Personen ihre Betroffenenrechte effektiv ausüben können, soweit die jeweiligen gesetzlichen Anforderungen dieser Rechte erfüllt sind:

    1. Recht auf Auskunft: Unter den Voraussetzungen des Art. 15 DSGVO können Sie Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;

    2. Recht auf Berichtigung: Unter den Voraussetzungen des Art. 16 DSGVO können Sie die unverzügliche Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen;

    3. Recht auf Löschung: Unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO können Sie die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen („Recht auf Vergessenwerden“), soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;

    4. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Unter den Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, wenn entweder

      • die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird oder

      • die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und stattdessen verlangen, dass wir die Nutzung der personenbezogenen Daten einstellen oder

      • wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder

      • Sie gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;

    5. Recht auf Datenübertragbarkeit: Unter den Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;

    6. Recht auf Widerspruch: Sie haben zudem das Recht, jederzeit unter den Voraussetzungen von Art. 21 Abs. 1 DSGVO und Art. 21 Abs. 2 DSGVO der Datenverarbeitung zu widersprechen.

    7. Recht auf Widerruf der Einwilligung: Falls Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft – vollständig oder teilweise – zu widerrufen; die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bleibt hiervon unberührt.

  8. Ausübung Ihrer Rechte

    Zur Ausübung Ihrer Rechte haben Sie mehrere Möglichkeiten.

    1. Geltendmachung beim Verantwortlichen Sie können sämtliche Rechte direkt bei uns geltend machen. Wenden Sie sich dann bitte an: Deutsche Bahn AG WIFI@DB TDXW Invalidenstr. 74 10557 Berlin datenschutz-cdo@deutschebahn.com

    2. Geltendmachung bei der Konzerndatenschutzbeauftragten

      Sie können sämtliche Rechte auch bei der Konzerndatenschutzbeauftragten geltend machen. Senden Sie hierzu bitte eine Email mit Ihrem Anliegen an: konzerndatenschutz@deutschebahn.com.

  9. Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde

    Gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie auch das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde einzureichen. Sie können sich hierfür an die folgende Datenschutzaufsichtsbehörde wenden: Berliner Beauftragte für Datenschutz und die Informationsfreiheit Friedrichstr. 219 10969 Berlin mailbox@datenschutz-berlin.de Stand: November 2020